Bielefeldverschwörung

Die Bielefeldverschwörung ist eine Satire, die behauptet, die Stadt Bielefeld gäbe es nicht. Sie wurde erstmals 1994 im deutschsprachigen Usenet veröffentlicht, kursiert seither als Dauerwitz im Internet und wurde so Teil der Internetfolklore. Wir sind der Meinung, dass es Bielefeld gibt und auch einen Modelleisenbahnclub, der mehrere Anlagen betreibt.

Trotzdem sind wir der Meinung, dass sich jeder mit der Materie vertraut machen sollte. Besuchen Sie also www.bielefeldverschwoerung.de

Auf einer Studentenparty im Jahr 1993 rutschte einem Bekannten des deutschen Informatikers Achim Held der Satz „Das gibt’s doch gar nicht“ heraus, als ihm jemand aus Bielefeld gegenüberstand. Die Idee einer Verschwörung wurde im Umfeld von Held weitergesponnen. Eine Rolle spielte hierbei auch, dass im Herbst 1993 die Autobahnabfahrten nach Bielefeld wegen Großbauarbeiten zeitweilig gesperrt waren. Die erste bekannte öffentliche Erwähnung der Bielefeldverschwörung stammt von Held und wurde am 16. Mai 1994 im Usenet in der Newsgroup de.talk.bizarre veröffentlicht. Helds Absicht war es dabei, gängige Verschwörungstheorien ins Lächerliche zu ziehen. Die Auswahl der Stadt war Zufall.

Diese Entstehungsgeschichte ist weniger bekannt als die Bielefeldverschwörung selbst; im Internet findet man zahlreiche Anekdoten und Gerüchte zu ihrer Entstehung.
Unbekannt ist, ob die 1969 erschienene Geschichte Amerika gibt es nicht von Peter Bichsel bei der Entstehung eine Rolle gespielt hat.

Das ZDF hat zum zehnten Geburtstag der Verschwörungstheorie ein Interview mit Achim Held, seinerzeit Informatikstudent in Kiel, geführt, in dem er angibt, dass die ganze Geschichte auf einer Studentenparty entstanden sei. Die Idee sei durch einen Bekannten entstanden, der viele Esoterikmagazine gelesen habe, und einen Anwesenden, der eingeworfen habe: „Bielefeld gibt es gar nicht“.

Quelle: Wikipedia

 Item 01

Autozug in Spur 0

Ein paar Autos werden auf einen Zug verladen.
 Item 01

Kleiner Bahnhof

Kleiner Bahnhof ganz groß. Denn der Bahnhof in Spur 0 wurde erst vor kurzem aufwändig renoviert.
 Item 01

Werkstatt

Werk-"Art" oder Werkstatt - so recht kann man es nicht erkennen. Es sollte sich jeder selbst ein Bild machen.
 Item 01

Hauptbahnhof

Ein Personenzug ist bereit zur Abfahrt - und das auch noch pünktlich. Im Vergleich zur großen Bahn ist das bei uns selbstverständlich.
 Item 01

Trans-Europa-Express

Der TEE steht abfahrbeit am Gleis. Er war eines der Symbole in einer Zeit, wo die Eisenbahn noch als Status-Reisemittel verstanden wurde.
 Item 01

Voller Bahnhof

Obgleich der Hauptbahnhof der Spur H0 reichlich Platz hat, geht es zuweilen recht gedrängt zu.
 Item 01

Die gute alte Regionalbahn

Mal mit, mal ohne Neigetechnik - die Regionalbahn in einem Triebwagen.

  Impressum

Modelleisenbahnclub Bielefeld e.V.
"im Ravensberger Park"
Heeper Straße 33
33607 Bielefeld

Vereinsregister-Nummer 1786

Haftungsausschluss
Wir möchten ausdrücklich betonen, dass wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten haben. Deshalb distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten. Und wir machen uns deren Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf unserer Seiten befindlichen Links und für alle Inhalte der Seiten.

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 10 Absatz 3 MDStV
Simon Zinram
Graham-Bell-Weg 18
30827 Garbsen
info@siziweb.de

  Kontakt

1. Vorsitzender: Michael Arnold
vorstand@modellbahn-bielefeld.de

2. Vorsitzender: Hans-Dieter Töllner
lokbi46@googlemail.com

Kassenwart: Simon Zinram
info@modellbahn-bielefeld.de

Telefon: 0521 / 333624 oder 0521 / 4548208

Besuchen Sie uns auch auf Facebook oder Youtube

https://facebook.com/modellbahnbielefeld
https://youtube.com/user/MECBielefeld

  Anfahrt